Kontakt Rabalderhaus

Museums- und
Heimatschutzverein Schwaz
Winterstellergasse 9
A-6130 Schwaz / Austria
Tel. 05242 - 64208
E-Mail: info@rabalderhaus.at
www.rabalderhaus-schwaz.at

Sponsoren

Land Tirol

Sparkasse Schwaz

Stadt Schwaz

Stadtwerke Logo

Stadtwerke Schwaz Fernsehen

 

Sehenswert

TVB-Silberregion-Karwendel Button Sehenswert

header rabalderhaus

Die Wechselausstellungen der Galerie im Rabalderhaus geben Einblick in das aktuelle Kunstgeschehen und in die reiche Kulturgeschichte der Region. In unserer Galerie werden in den Ausstellungen qualitätvolle Werke vorrangig von Künstlerinnen und Künstlern aus Schwaz, Tirol, Südtirol und Österreich gezeigt.

 

AUSSTELLUNGEN 2017

27.04. - 21.05.    Magnus Pöhacker "Sichtweisen" (Achtung Vernissage Donnerstag 27.4.)

09.06. - 09.07.    Martin Schwarz

01.09. - 01.10.    Hans Gasser

13.10. - 12.11.    Wolfgang Wirth

24.11. - 07.01.    Heinrich Kühn

 

Juni  2017       19.00 Uhr Autorenwettbewerb

26.10.2017      11.00 - 18.00 Uhr Schwazer Kulturmeile

 

 

geöffnet zur Ausstellungszeiten jeweils DO bis SO von 16 - 19 Uhr


Aktuelle Ausstellung

Aktuelle Ausstellung

HEINRICH KÜHN - MALEN MIT LICHT


Vernissage: Freitag, 24.11.2017 um 19:00 im Rabalderhaus Schwaz
Einführende Worte: Markus Heltschl, Kurator der Ausstellung

Der Tiroler Fotograf Heinrich Kühn (1866-1944) war um 1900 der vielleicht innovativste Fotograf der Welt. Er schaffte es als erster Fotograf großformatige Bilder herzustellen, deren ästhetische Anmutunges mit Malerei aufnehmen konnten.

Als Erfinder entwarf er neue Kameras und Objektive, doch herausragend war, wie er gleichsam mit Licht malte. All seine technischen Versuche zielten einzig darauf ab, atmosphärisch dichte, hoch-künstlerische Bilder zu erzeugen. Heinrich Kühn war ein Meister darin.

Kühn ist weltweit in allen wichtigen Fotosammlungen vertreten, sei es das MOMA und Met-Museum in New York, das Musée d‘Orsay in Paris, die Albertina in Wien oder das Folkwang Museum in Essen.

Das Rabalderhaus präsentiert hochwertige Foto-Abzüge, die von den Negativen aus dem Nachlass von Heinrich Kühn erstellt wurden. Darunter sind auch einige Motive, die noch nie zuvor der Öffentlichkeit gezeigt wurden. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Beginn der künstlerischen Farbfotografie, deren wichtigster Exponent Heinrich Kühn zu Anfang des 20. Jahrhunderts war.

Ergänzt wird die Ausstellung durch den Film „Das bedrohte Paradies - Der Photograph Heinrich Kühn“.

Öffnungszeiten: 25. Nov. 2017 - 7. Jan. 2018 jeweils Do bis So 16:00 - 19:00